Challenge: 31 Tage Autorenwahnsinn, Tag 15 – Mein liebster Schreibratgeber

Ich halte ja nicht sonderlich viel von Schreibratgeber. Jeder Autor muss den besten weg selbst finden. Ein paar Tipps sind nett, aber im Grunde nicht unbedingt mehr als ein Richtungsweiser ^^

MARCUS JOHANUS

Challenge: 31 Tage Autorenwahnsinn, Tag 15 – Mein liebster Schreibratgeber

Für Leserinnen meines Blogs dürfte es kein Geheimnis sein, dass einer meiner liebsten Schreibratgeber Stephen Kings »On writing«(»Das Leben und das Schreiben«) ist. Nicht nur, dass das Buch unheimlich motivierend ist und auch das eine oder andere handwerkliche Know How beisteuert (obwohl das wirklich nicht der Schwerpunkt des Buches ist), es hat mir auch King als Autor überhaupt erst nahegebracht.

Bevor ich »On writing« gelesen habe, hatte ich King nie auf dem Schirm und nur einen ziemlich unmotivierten Versuch unternommen »Friedhof der Kuscheltiere« zu lesen. Der Roman hatte mir allerdings nicht gefallen und seitdem hatte ich einen großen Bogen um ihn gemacht. Seitdem ich »On Writing« gelesen habe, hole ich mir jede Neuerscheinung von King und lese auch gelegentlich mal ein älteres Werk von ihm.

Das zweite Buch, das ich eher für das Handwerkliche Know How zu schätzen weiß, ist James N. Freys »The Key. Die Kraft des Mythos«. Es vereint eigentlich so…

Ursprünglichen Post anzeigen 18 weitere Wörter

Advertisements

Über Neko

Freche kleine Katze mit einer Leidenschaft für Bücher und Geschichten :3 Meow!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s