Wie du 2017 endlich dein Buch schreibst

MARCUS JOHANUS

Wie du 2017 endlich dein Buch schreibstIm Prokrastrinieren bin ich sehr erfahren. Fast zwei Jahrzehnte war es einer meiner guten Vorsätze, in jedem neuen Jahr endlich einen Roman zu schreiben. Viele vielversprechende Ansätze habe ich dann am ersten Januar begonnen, die dann bestenfalls bis zum Sommer getragen haben. Wirklich beendet habe ich ein Romanprojekt erst, nachdem ich folgende Strategien umgesetzt habe:

Perfektionismus aufgeben
Von allen Dingen, die mich am meisten vom Beenden eines Manuskripts abgehalten haben, ist Perfektionismus wohl jenes, das mich am alleremeisten beschäftigte und auch heute noch immer wieder mal ausbremst.

Das Fatale am Perfektionsimus ist die Schwierigkeit, die richtige Balance zu finden zwischen »gut genug« und »perfekt«. Denn natürlich muss so ein Manuskript am Ende wirklich gut sein, was viel Arbeit und halt eben auch Gründlichkeit erfordert. Nur kann es einfach nicht perfekt sein, denn Perfektionismus ist am Ende immer eine Illusion, ein unerfüllbares Ideal, das nie erreicht werden kann und deswegen dazu geführt hat, dass ich immer…

Ursprünglichen Post anzeigen 391 weitere Wörter

Advertisements

Über Neko

Freche kleine Katze mit einer Leidenschaft für Bücher und Geschichten :3 Meow!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s