katzen- und hundehalter wollen keine extra-steuer für fleischesser bezahlen

Naja… in Indien ist ja auch fast jedes Tier heilig ^^

campogeno und der einsiedler

hund und katzeprotest! die mehrheit der 13 millionen katzen- und der 8 millionen hundehalter in deutschland wollen keine extra-steuer für fleischesser bezahlen, nur weil sie ausser ihrem haustier auch tote tiere auf dem teller lieben. diese „tierschützer“ unterscheiden zwischen ihren haustieren und den für den verzehr geeigneten nutztieren. aber warum nur?

was unterscheidet rind und schwein von hund und katze? sollen katzen- oder hundefleisch auch besteuert werden? tatsache ist doch, dass ein saftig durchgebratenes stück katzen- oder hundefleisch aus der deutschen haustierhaltung wesentlich nachhaltiger ist, als das fleisch aus der massentierhaltung. auch ist das eigene tier, oder das haustier der nachbarn, gesund und in paradiesischen verhältnissen aufgewachsen. diese haustiere wurde zu keinem zeitpunkt so misshandelt und gequält, wie die tiere aus der massentierhaltung, oder?

in deutschland übersteigt der pro-kopf-verbrauch an fleisch mit 88,3 kilo jährlich den welt-durchschnitt um das doppelte – und den indiens sogar um das 20-fache!!!

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Über Neko

Freche kleine Katze mit einer Leidenschaft für Bücher und Geschichten :3 Meow!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s