Ausblenden, aber wie?

MODEPRALINE

Die Welt spielt verrückt. Überall herrscht Chaos. Ich muss gestehen, dass ich zunehmend ängstlicher werde. Etwas, was eigentlich so gar nicht meinem Typ entspricht. Aber mit jeder Schreckensmeldung wird es ein Stückchen schlimmer. Und man erklärt mir rundherum, ich soll das einfach ausblenden, nicht mehr Nachrichten schauen und mich daran gewöhnen.

Also das mit den Nachrichten klappt ja schon mal gar nicht. Egal wo man hinkommt: Irgendwo hat es ein laufendes Fernsehgerät, eine aufgehängte Zeitung mit einer Headline oder beim abendlichen TV-Film läuft auf einmal ein News-Text unten über den Bildrand, der auf das aktuelle Geschehen aufmerksam macht. Man kann den Nachrichten nicht entfliehen – ausser man zieht auf eine Alp ohne alles!

Mich daran gewöhnen? Ich muss gestehen, dass ich damit extrem Mühe habe. Es ist, als ob man mir sagen würde, ich soll mich an verdorbenes Essen gewöhnen. Klappt auch nicht – gibt immer wieder Durchfall!

Das Ausblenden…

Ursprünglichen Post anzeigen 371 weitere Wörter

Advertisements

Über Neko

Freche kleine Katze mit einer Leidenschaft für Bücher und Geschichten :3 Meow!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ausblenden, aber wie?

  1. modepraline schreibt:

    Danke für den Reblog, meine Liebe! 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s