Globale Mimik

Nachdem ich gestern mit der Serie „Lie to me“ angefangen habe, in der ein Psychologe anhand winziger Veränderungen in der Mimik von Personen erkennt, wann jemand lügt, musste ich über die Sache natürlich ein wenig nachdenken. Interessanter Weise ist mir dabei aufgefallen, dass in den wenigsten Fälle detailliert beschrieben wird wie sich das Gesicht verändert. Vermutlich liegt es an dieser globalen, einheitlichen Mimik, dass man nur wenige Details braucht. Wenn jemand „angsterfülltes Gesicht“ schreibt, weiß jeder was gemeint ist.

Für Angst gibt es noch den Ausdruck mit den „vor Schreck geweiteten Augen“. Aber hoch gezogenen Augenbrauen und ein offener Mund sind ebenso ein Ausdruck von Angst. Es gibt noch ein paar andere, sehr interessante Details, wie zum Beispiel das die Mimik auch die Wahrnehmung beeinflusst und ähnliches. Für genauere Details empfehle ich diese Seite. Dort wird recht gut alles beschrieben und ich will ja nicht alles kopieren. Ich finde es jedenfalls sehr interessant zu wissen, warum die Mimik sehr universell ist.

schnurrig
Neko

Advertisements

Über Neko

Freche kleine Katze mit einer Leidenschaft für Bücher und Geschichten :3 Meow!
Dieser Beitrag wurde unter Rund ums Schreiben abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s