Am Ende spielt es keine Rolle, ob man Gärtner oder Architekt ist

Also, ich muss mir nur die Namen und Details der Nebencharaktere aufschreiben. Den Rest behalte ich eigentlich im Kopf 🐾🐱

MARCUS JOHANUS

AmEndespieltes

George R.R. Martin, der Autor der Fantasy-Saga „A Game of Thrones“, hat einmal Autoren in Gärtner und Architekten eingeteilt. Gemeint sind damit sogenannte Discovery Writer oder Outliner. Während die einen ihre Figuren und Plots sorgfältig planen und das Ende ihres Romans kennen müssen, bevor sie den ersten Entwurf schreiben, arbeiten die anderen munter drauf los.

Oft gewinnt man den Eindruck, es verlaufe zwischen diesen beiden Lagern ein tiefer Graben. Mehr und mehr gelange ich zu der Überzeugung, dass das kompletter Unfug ist und Architekten und Gärtner viel mehr gemeinsam haben, als man vielleicht vermuten könnte.

Neulich las ich ein Interview mit Paul Cleave, einem meiner Lieblingsautoren, anlässlich des Erscheinens seines neuen Romans Trust No One. Aus diesem Interview geht hervor, dass er ein Discovery Writer ist, was mich ziemlich umgehauen hat.

Bisher dachte ich immer, er wäre auch ein Outliner, weil seine Romane einfach einen geplanten und…

Ursprünglichen Post anzeigen 321 weitere Wörter

Advertisements

Über Neko

Freche kleine Katze mit einer Leidenschaft für Bücher und Geschichten :3 Meow!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s