Camp NaNo – Tag 15: Ich gebe auf

Nicole Vergin

Kleines Banner

Zumindest für Heute. Der erste Tag im Camp, an dem ich echt unzufrieden bin. Selber schuld? Vielleicht. Heute hat sich – nach glücklicherweise langer Abwesenheit – mein innerer Kritiker mal wieder zu Wort gemeldet. Ich dachte ja, der Kerl hätte sich langsam an mein Schreib-Ich gewöhnt, aber weit gefehlt.

„Was machst Du denn da?“

„Geh weg!“

„Eine Märchen Adaption? Soso. Interessant.“

Ich versuchte ihn wegzudrängen, aber er lugte einfach über mein Schulter auf den Bildschirm.

„Ach Du je!“

„Was?“ Warum hakte ich an dieser Stelle überhaupt nach, werdet Ihr Euch vielleicht fragen.

„Der Anfang ist nett. Aber…“, er scrollte sich dreist durch meine geschriebenen Seiten, „aber das wird ja mit jeder Seite – wie heißt dieses Wort doch gleich? Ach ja: schlechter!“ Ein fieses Lachen folgte.

„Das ist die erste Fassung. Ich weiß, dass ich das noch überarbeiten muss.“

„Überarbeiten? Wie wäre es mit neu schreiben? Oder das Projekt aufgeben?“

Ursprünglichen Post anzeigen 74 weitere Wörter

Advertisements

Über Neko

Freche kleine Katze mit einer Leidenschaft für Bücher und Geschichten :3 Meow!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s