Wie man eine emotionale Verbindung zum Leser aufbaut

MARCUS JOHANUS

WiemaneineemotionaleDie besten Romane sind jene, die wir nicht aus der Hand legen können, weil wir von Seite zu Seite mit ihren Figuren mitfiebern. Ganz bestimmt gibt es kein Patentrezept, um diesen Effekt bei Lesern zu erreichen. Nicht jeder kann zu allen Geschichten eine emotionale Verbindung aufbauen. Die Bedürfnisse, aus denen zum Buch gegriffen wird, sind zu unterschiedlich. Trotzdem gibt es ein paar Tipps, mit denen man als Autor die Chancen erhöhen kann, eine emotionale Verbindung zum Leser aufzubauen.

1. Plot

Der Plot ist der Pfad, auf dem die Figuren des Romans ihren Weg in die Herzen des Lesers finden. Im Prinzip dient der Plot dazu, die Figuren vor dem inneren Auge des Lesers  lebendig werden zu lassen. Er kann sie in interessanten Situationen erleben und ihre Entwicklungen beobachten.

Für Plots, die den Leser emotional in die Geschichte verwickeln können, ist es wichtig, dass die Wendungen unmittelbar von den Entscheidungen der Hauptfiguren, zu denen der Leser eine…

Ursprünglichen Post anzeigen 428 weitere Wörter

Advertisements

Über Neko

Freche kleine Katze mit einer Leidenschaft für Bücher und Geschichten :3 Meow!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s