Camp NaNoWriMoTag 1 – Kurz und knapp

Wenn Tinte aus den Fingern fließt...

Weil mein Laptop seeehr zu Überhitzung neigt (wen wundert es bei ca. 38 Grad heute und vermutlich drinnen noch wärmer), nur ganz kurz:

Ich habe gestern etwa 4 Stunden lang Geschichten überarbeitet. Die Seite vom Camp ist der Meinung, dass eine Stunde 1000 Wörter wert ist. Bedenke ich, dass ich bis zu 2500 Wörtern in einer Stunde schreiben kann, ohne mir einen Ast abzubrechen, erscheint mir das prinzipiell auch fair.

Allerdings bin ich momentan sehr schlecht dran und produziere nur hinterletzten Schrott – also erscheint mir das zu viel. Deshalb gibt es fürs Erste keinen Wordcount und ich werde mir erst, wenn ich mit Überarbeitungen durch bin, überlegen, was mir das denn dann auch wert ist. Will heißen: Nur ein gutes Ergebnis wird belohnt. Wenn es bei Schrott bleibt, gibt es auch keine Wörter für den Zähler. Simpel, oder?

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Über Neko

Freche kleine Katze mit einer Leidenschaft für Bücher und Geschichten :3 Meow!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s