Nachtrag zu „Iiieh, Grammatik!“

Ih Grammatik die zweite

Wunderwaldverlag

Hier geht es zum o.g. Artikel

Eines der Hauptargumente, das Autoren vorbringen, wenn sie partout nichts mit Grammatik anfangen wollen (nicht können, wohlgemerkt):

Das habe ich in der Schule nicht gelernt, weil ich einen blöden Lehrer hatte. Und von den Eltern kann man ja nicht verlangen, dass die dem Kind die eigene Sprache beibringen. 

Aha! Dann plädiere ich dafür, die Muttersprache in Lehrersprache umzubenennen, auch wenn das Lehrerimage dann noch schlechter wird, als es zu Unrecht bereits ist. Bleibt die Frage, wer „schuld“ ist, wenn erwachsene Schreiber sich die Regeln auch nicht mehr aneignen wollen / können.

Leute, wenn das so weitergeht, explodiert mein Hirn nicht erst Ende dieser Woche 😉

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Über Neko

Freche kleine Katze mit einer Leidenschaft für Bücher und Geschichten :3 Meow!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s