Neujahr

Wieder einmal steht Neujahr direkt vor der Tür und mir geht eine wichtige Frage durch den Kopf: „Welcher besoffenen Idiot hat eigentlich Neujahr festgelegt?“ Ich meine, es wäre doch viel sinniger das neue Jahr am Tag der Wintersonnenwende zu feiern, dann wenn die Tage wieder länger werden. Aber meine, wir feiern es Taaaaaage danach.

Scheinbar haben wir das in erster Linie den Römern zu verdanken. An dem Tag hat der Konsul sein Amt übernommen. Für interessierten hier eine Auflistung der festen Neujahrstermine dies so gibt:

  • 1. Januar
    • Römisches Reich ab 153 v. Chr.
    • Deutschland: Stadt Frankfurt am Main, Kurmainz seit 13. Jahrhundert, Meißen und Thüringen, Fürstbistum Münster ab dem 14. Jahrhundert, Augsburg ab dem 15. Jahrhundert, allgemein in Deutschland im Verlauf des 16. Jahrhunderts
    • In Japan wurde der Neujahrstermin 1873 auf dieses Datum festgelegt (→ japanisches Neujahrsfest)
  • 14. Januar
    • ziviles orthodoxes Neujahr, entspricht dem 1. Januar nach dem julianischen Kalender; vgl. unten 14. September
  • 1. März
    • Antiker römischer Kalender bis 153 v. Chr.
    • Russland 988 bis zwischen 1475 und 1500
    • Venedig bis 1797
  • 21. März (Frühlingsanfang)
    • Im Bahá’íKalender beginnt das Jahr am 21. März in Gemeinjahren und 20. März in Schaltjahren, der Naw Ruz oder Nouruz genannt wird. Dieser Feiertag wird im Iran, in Tadschikistan, Usbekistan, Kirgisistan, Turkmenistan, Aserbaidschan, Afghanistan, in der parsischen Gemeinde, in Indien, Kosovo, in Pakistan und von den Kurden gefeiert und geht angeblich auf Zarathustra zurück.
    • Der erste Tag des Jahres im iranischen Kalender wird bestimmt durch den astronomischen Frühlingsbeginn, die Frühlingstagundnachtgleiche (siehe Nouruz). Diese liegt im Gregorianischen Kalender zwischen dem 19. März und dem 21. März. Wenn der Zeitpunkt der Frühlingstagundnachtgleiche vor 12:00 Uhr Ortszeit Teheran ist, wird dieser Tag der erste Tag des neuen Jahres, ansonsten der nächste Tag.
  • 25. März (Mariä Verkündigung); eingeführt von Dionysius Exiguus 525
    • verbreitet in Deutschland bis ins 13. Jahrhundert
    • Florenz und Pisa von der Renaissance bis 1749
    • Schottland bis 1600
    • England bis 1752
  • 13. bis 15. April
  • Mitte April
  • 1. September (Tag der Schöpfung der Welt)
    • Byzantinisches Reich
    • Russland zwischen Mitte des 13. Jahrhunderts bis 1701 (Peter der Große)
  • 11. September
  • 14. September
    • kirchliches orthodoxes Neujahr, entspricht dem 1. September nach julianischem Kalender; vgl. oben 14. Januar
  • 22. September
  • 31. Oktober
    • keltisches Neujahrsfest; Tag der Todesgöttin Hellia
  • 1. November
  • 25. Dezember (Weihnachten)
    • verbreitet in England, Deutschland und der Schweiz bis ins 16. Jahrhundert
    • Spanien 14. bis 16. Jahrhundert

Als ihr lieben! Einen guten Rutsch und feiert nicht so, dass ihr Morgen einen Kater habt *hrrr hrrr*

schnurrig
Neko

PS: bewegte Fotos gibt’s dann Morgen oder so.

Über Neko

Freche kleine Katze mit einer Leidenschaft für Bücher und Geschichten :3 Meow!
Dieser Beitrag wurde unter Recherche abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s